Banner Berufungspastoral
Heilig Geist Novene
Weltgebetstag
Minitag
Firminge
Taufe
 
 

Hören, wer ich sein kann

Einfach Kopfhörer aufsetzen! Genau hinhören! Eintauchen in eine andere Welt und bei mir ankommen!

Jede und jeder von uns träumt davon. Vielleicht gelingt es ab und zu. Jedoch bleiben wir ein Leben lang auf der Suche und beim Einüben – nicht nur als Kinder oder Jugendliche.

„Dieses Kind soll einmal selbst auf den Ruf Jesu Christi antworten. Dazu braucht es die Gemeinschaft der Kirche. Dazu braucht es unsere Mithilfe und Begleitung. Für diese Aufgabe stärke uns Gott.“ So heißt es am Beginn der Tauffeier.


„Berufungspastoral“ will helfen, zu hören und zu erkennen, was in der Taufe grundgelegt ist. Beim „Effata-Ritus“ heißt es: „Der Herr öffne dir Ohren und Mund. Der Herr lasse dich heranwachsen (…) er öffne auch dir Ohren und Mund, dass du sein Wort vernimmst und den Glauben bekennst …“


Das gleichnamige Buch „Hören, wer ich sein kann“ (von Christoph Theobald) ermutigt dazu, Berufung mit seinen Herausforderungen auf dieses Hören hin auszurichten, zu begleiten und zu fördern.


Besondere Initiativen stärken unser gemeinsames Anliegen:

 

Quelle: Kirche Leben - Ausgabe 2/2020
Foto: pixabay