Banner Berufungspastoral
Heilig Geist Novene
Minitag
Firminge
Taufe
 
 
 

Weltgebetstag für geistliche Berufungen am 25. April 2021
Beim 58. Weltgebetstag, betet die Katholische Kirche für geistliche Berufungen. In Österreich wird dieser wie jedes Jahr vom Canisiuswerk vorbereitet, heuer steht er unter dem Motto „Worauf wartest du?“ Gott habe mit jedem Menschen einen besonderen Plan, betont Weihbischof Hansjörg Hofer: „Der Ruf Gottes ist sehr unterschiedlich und vielfältig und immer spannend.

 

Worauf wartest du? Werkheft 2021 - kostenfrei zum Download (in Druckauflösung, bitte um etwas Geduld): 

 

Botschaft von Papst Franziskus ZUM WELTGEBETSTAG UM GEISTLICHE BERUFUNGEN
Der Vatikan veröffentlichte am 19. März die Botschaft von Papst Franziskus zum 58. Weltgebetstag für geistliche Berufungen am 25. April.

 

Mit diesem Motto setzen die Amstettner Franziskanerinnen jeden Samstag in der Fastenzeit um 15.00 Uhr für junge Frauen und Männer einen besonderen Schwerpunkt. Sr. Cornelia Waldbauer und Sr. Elvira Reuberger sagen: „Jeder Mensch hat eine bestimmte Berufung, eine Lebensaufgabe an einem bestimmten Platz, die nur er erfüllen kann.

 

Mit einem selbstgeschriebenen Lied zum Thema Berufung wird der Frage nach dem Sinn im Leben nachgegangen. Zu gewinnen gibt es unter anderem Geldpreise, eine CD- und Musikvideo-Produktion und die Teilnahme bei einem Livekonzert. Bis zum 30. Juni können Interessierte ein selbstgeschriebenes Lied in Form eines ungeschnittenen YouTube-Videos einreichen.

 

Am 10. Oktober 2020 wurde im Dom zu St. Pölten Simon Eiginger von Diözesanbischof Alois Schwarz zum Priester geweiht. Nachdem die Weihe für den 29. Juni geplant war und verschoben werden musste, fand sie nun mit 100 Personen im Dom St. Pölten unter sämtlichen geltenden Vorgaben sowie unter Anwendung eines Präventionskonzeptes statt. Die Liturgie wurde auf dem YOUTUBE Kanal der Diözese St. Pölten sowie auf Facebook live übertragen.

 

Am Sonntag, den 4. Oktober 2020 wurde unser Mitbruder H. Stephanus vom Stift Herzogenburg vom emeritierten Linzer Bischof Maximilian Aichern zum Priester geweiht. Auf Grund der aktuellen Situation konnte der Gottesdienst nur im kleinen Rahmen stattfinden, sodass mit der Gemeinschaft des Stiftes 120 geladene Gäste feierten. Es war dennoch eine sehr feierliche Stimmung, die durch das perfekte Wetter noch untermalt wurde.

 

Im St. Pöltner Dom wurden zwei neue Betriebsseelsorgerinnen, drei neue Pastoralassistentinnen und ein Pastoralassistent sowie eine Jugendleiterin feierlich in den kirchlichen Dienst entsendet.

 

50 Jahre Diakonat in der Diözese St. Pölten: Dieses Jubiläum wurde am Sonntag, 4. Oktober, mit einem Festgottesdienst im Dom St. Pölten gefeiert. Vor genau 50 Jahren, am 4. Oktober 1970, wurde hier der erste ständige Diakon der Diözese St. Pölten geweiht.

 

Großer Freudentag im Stift Melk!
Am Sonntag, 6. September 2020, spendete Diözesanbischof Alois Schwarz Pater Ludwig Wenzl die Diakonen- und Pater Alois Köberl die Priesterweihe.

Seiten