Banner Berufungspastoral
Station auf der Fußwallfahrt
Berufe der Kirche
 
 

Heiliger Geist

 

Im Zentrum der diesjährigen Pfingstnovene der Diözese St. Pölten steht das Gebet für den neuen Bischof, dessen Ernennung in diesem Jahr erwartet wird.

 

St. Pölten, 18.05.2013 (dsp) „Der Heilige Geist ist die Beziehung zu Gott, die uns Menschen von Jesus Christus übergeben worden ist.“ Das sagte P.

Rektor P. Dr. Karl Wallner OCist

Heiliger Geist

Ohne ihn wäre Jesus für uns nur eine Gestalt der Vergangenheit, die vor 2000 Jahren in Palästina gelebt hat. Aber durch ihn, der alle Zeiten übersteigt und verbindet, ist Christus auch heute präsent und wir können mit ihm in Beziehung treten: durch den Geist Gottes, den Heiligen Geist.

 

Bereits zum zweitem Mal gibt es heuer in der Diözese St. Pölten die Initiative einer gemeinsamen Pfingstnovene als Gebet um geistliche Berufungen. Von 17. bis 26.

 

„Österlicher Glaube beruht auf der Überzeugung, dass Jesus Sieger über den Tod ist, weil er durch seine unendliche Liebe die Macht des Bösen gebrochen hat“, sagte Bischof Klaus Küng in seiner Oster

Subscribe to RSS - Heiliger Geist