Banner Berufungspastoral
Station auf der Fußwallfahrt
Berufe der Kirche
 
 

Diözese St. Pölten lädt 2014 zur Wallfahrt ins Heilige Land

Diözese St. Pölten lädt 2014 zur Wallfahrt ins Heilige Land

Jerusalem, 05.07.2013 (dsp) „Begegnungen auf den Spuren Jesu“: Unter diesem Motto lädt die Diözese St. Pölten vom 1. bis 8. Februar 2014 zur Wallfahrt ins Heilige Land. Sepp Winklmayr, Direktor der Pastoralen Dienste, sagt: „Das Heilige Land hat eine einzigartige Atmosphäre, viele nennen es sogar das 'Fünfte Evangelium'. Denn dort hat Jesus gelebt, gewirkt, gelitten und ist auferstanden.“

Dabei werden jene Stätten in Jerusalem, Bethlehem oder am See Genezareth besichtigt, die viele nur aus dem Neuen Testament oder Liturgie kennen. Weiters werden die Ruinen der Festungsanlage Massada oder die berühmte Kreuzfahrerstadt Akko besichtigt. Und natürlich gibt es auch Bademöglichkeit im legendären Toten Meer.

Winklmayr betont weiters: „Wir werden keine Besichtigungstour der Heiligen Stätten machen. Im Mittelpunkt steht vielmehr die Begegnung mit Jesus und seinen Spuren und das gemeinsame Erleben.“ Dabei werden die Pilger Sozialprojekte und Christen besuchen, deren Zahl in den letzten Jahren stark zurückgegangen ist. Daher sieht Winklmayr die Wallfahrt auch als Solidaritätswallfahrt.
  
Das Jahr 2014 hat für die Beziehung Österreichs mit Jerusalem eine besondere Bedeutung: Vor 150 Jahren ließ Kaiser Franz Josef das Österreichische Hospiz errichten, um für Österreicher den Besuch des Hl. Landes zu erleichtern. Deshalb führen 2014 beinahe alle österreichische Diözesen mit ihren Bischöfen Sonder-Pilgerreisen nach Israel durch. Die bewährte Reiseagentur „Moser Reisen“ stehe für hohe Qualität, geplant ist auch die Teilnahme der Bischöfe Klaus Küng und Anton Leichtfried.

Die Diözese St. Pölten pilgert gleichzeitig mit einer
•gut geführten Diözesanwallfahrt,
•einer eigens gestalteten Jugendreise sowie
•einer Begegnungsreise mit biblischen Wanderungen ins Heilige Land (gestaltet von der Katholischen Frauenbewegung).

Bischofsvikar Gerhard Reitzinger abschließend: „Neben der 'allgemeinen' Pilgerreise gibt es Schwerpunkte auf Spiritualität und Wanderungen sowie für Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 17 und 30 Jahren. Wir von den Pastoralen Dienste empfehlen diese Diözesanwallfahrt, eben weil wir damit Jesus begegnen wollen.“

Diözesanwallfahrt ins Heilige Land
Begegnungen auf den Spuren Jesu
Termin: 1. bis 8. Februar 2014

Infos und Anmeldung bis 28. Oktober 2013
Pastorale Dienste der Diözese St. Pölten
Tel. 02742-324-3301
Mail: pd.leitung@kirche.at
Web: www.pastoraledienste.at

Kostenlose Informationsabende
 
Do., 19. September 2013, 19 Uhr
Bildungshaus St. Hippolyt in St. Pölten

Mo., 23. September 2013, 19 Uhr
Bildungszentrum St. Benedikt in Seitenstetten

Di., 24. September 2013, 19 Uhr
Bildungshaus Stift Zwettl

 
Fotos: Die Organisatoren: Ulrich Schilling, Bereichsleiter Jugend, Christine Winklmayr, langjährige Kennerin des Heiligen Landes, Bischofsvikar Gerhard Reitzinger, Anna Rosenberger, Vorsitzende der Katholischen Frauenbewegung der Diözese St. Pölten und Sepp Winklmayr, Direktor der Pastoralen Dienste.