Banner Berufungspastoral
Station auf der Fußwallfahrt
Berufe der Kirche
 
 

ich bin da. Heilig Geist Novene NEU

Titelseite48 Seiten, färbig, Broschüre 10,5 x 21; Einzelpreis: Euro 2,--
Staffelpreis:
Ab 10 Stück 10% Rabatt
Ab 25 Stück 20% Rabatt
Ab 100 Stück 50% Rabatt

Herausgeber und weitere Informationen: berufungspastoral.dsp.at

Erhältlich:
Behelfsdienst der Pastoralen Dienste (Diözese St. Pölten)
Klostergasse 15, 3100 St. Pölten
pd.behelfsdienst@kirche.at
02742/324/3315

Inhalt: Neun Frauen und Männer bieten verschiedene Zugänge für das Gebet an neun Tagen (=Novene). Sie nähern sich der Selbstoffenbarung Gottes beim brennenden Dornbusch (vgl. Buch Exodus 3,14) und greifen Ich-bin-Worte aus dem Johannesevangelium auf. Gleichbleibende Elemente strukturieren die Beiträge:
Bild / Schriftstelle / Impuls / Fürbitten / Fragen für mein persönliches Leben / Gebet / Impulse für die Pfarrgemeinde.
Gestaltungsvorschläge für das „persönliche“ Gebet, für das Gebet in „Gemeinschaft“ und für „Eilige“ bieten wertvolle Anregungen zum Gebrauch dieser Handreichung.
Darüber hinaus können einzelne Beiträge für spirituelle Einstiege in Pfarrgemeinderatssitzungen, Besprechungen oder Versammlungen genutzt werden.
Schließlich lädt die Broschüre dazu ein, die Pfingstnovene (Christi Himmelfahrt bis Pfingsten) damit zu gestalten.

Inhaltsverzeichnis 
Hinführung | 3
1. Tag Ich bin da | 4
2. Tag Lebendiges Wasser | 10
3. Tag Ich bin das Brot des Lebens | 16
4. Tag Ich bin das Licht der Welt | 20
5. Tag Ich bin die Tür | 24
6. Tag Ich bin der gute Hirte | 28
7. Tag Ich bin die Auferstehung | 32
8. Tag Ich bin der Weg | 36
9. Tag Ich bin der Weinstock | 32
Autoren/Verfasser | 44
Gestaltungsvorschläge | 45
Gebet | 47 

Aus der Hinführung "ich bin da"

Die vorliegende Heilig Geist Novene „ich bin da“ lädt ein zum Gebet. Neun Frauen und Männer meditieren, beten, ringen um Worte und lassen uns teilhaben an ihren Fragen und Anregungen. Die Selbstoffenbarung Gottes beim brennenden Dornbusch (vgl. Buch Exodus) und die Ich-bin-Worte Jesu (vgl. Johannesevangelium) werden diese neun Tage des Gebetes – also die „Novene“ – prägen.
So verschieden, vielfältig und bunt die einzelnen Beiträge sind, sie bieten auch gleichbleibende Elemente.
Jeder Tag hat …
… eine Überschrift
… ein Bild
… eine Schriftstelle
… einen Impuls
… Fürbitten
… Fragen für mein persönliches Leben
… ein Gebet
… und Impulse für die Pfarrgemeinde
Im Laufe des Kirchenjahres ist die Pfingstnovene – also die Tage zwischen Christi Himmelfahrt und Pfingsten – die ursprüngliche Zeit der Heilig Geist Novene. Die Gebetsbroschüre „ich bin da“ ist dazu eine hilfreiche Handreichung.

„Der Beistand aber, der Heilige Geist, den der Vater in meinem Namen senden wird, der wird euch alles lehren und euch an alles erinnern, was ich euch gesagt habe.“ (Joh 14,26)

Mit den Bildern und Worten Jesu atmen wir SEINEN Geist. Wir werden berührt und beseelt, wenn wir uns seiner Gegenwart, seiner Präsenz stellen!
Lassen Sie sich Zeit – für sich selber und für andere!
Trauen Sie SEINER Zusage: Ich bin da!
***