Banner Berufungspastoral
Station auf der Fußwallfahrt
Berufe der Kirche
 
 

Weltgebetstag 2018

Wofür lebst du?
Am 22. April 2018 begeht die Kirche den Weltgebetstag für geistliche Berufungen.

Wallfahrt nach Maria Taferl


8.30 Uhr:   Treffpunkt für Fußwallfahrer in Marbach a. d. Donau

10.00 Uhr: Wallfahrtsgottesdienst in der Basilika Maria Taferl
                  mit Regens Weihbischof Dr. Anton Leichtfried.

Musikalische Gestaltung: Total Vokal aus Erlauf

 

Die österreichische Berufungspastoral hat für das Jahr 2018 und den Weltgebetstag das Thema Wofür lebst du? gewählt. Anlässlich des Weltgebetstags erarbeitet das Canisiuswerk wieder Anregungen, Unterlagen und Gestaltungsvorschläge für die Liturgie.
Das Motto des heurigen Weltgebetstags um geistliche Berufe am 22. April 2018 lässt aufhorchen - und nachfragen. Soll es nicht heißen: Für wen lebst du? Damit ist ein wichtiger Punkt angesprochen, denn: Jemand, Gott, ruft uns - und so beginnt ein Abenteuer.

Wozu Weltgebetstag für geistliche Berufungen?

Um das Thema „Berufung“ wachzuhalten, begeht die Kirche seit 1964 jeweils am 4. Sonntag der Osterzeit den Weltgebetstag für geistliche Berufungen. Der Vatikan veröffentlicht dazu meist eine Botschaft des Papstes. Für Österreich gibt das Canisiuswerk jährlich Unterlagen und Anregungen heraus.
Im Sinne von Mt 9,38 „Bittet den Herrn der Ernte“ beten wir um guten und ausreichenden Nachwuchs in den verschiedenen geistlichen und kirchlichen Berufen und Berufungen.
Wir erinnern uns aber auch daran, dass alle Christen Berufene sind, und mit ihrem Leben der in Taufe und Firmung grundgelegten Berufung zum gemeinsamen Priestertum Ausdruck geben sollen. Eine Antwort auf Gottes Ruf.

... mehr unter: